Unternehmen

ecoblu wurde 2012 von dem Diplom-Physiker und technischen Betriebswirt (IHK) Hinrich Bornebusch gegründet. Im Rahmen seiner langjährigen Tätigkeit auf dem nationalen und internationalen Sektor begleitet er als Berater, Projektentwickler und Auditor Klimaschutzprojekte und -maßnahmen. Er arbeitet an den unterschiedlichsten Projekten zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen, Energieeffizienz und Energiecontrolling und ist als leitender Auditor für ISO EN 50001 tätig.

Energieaudits nach DIN EN 16247 / ISO 50002 im Rahmen des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G)

Wir führen die vorgeschriebenen Energieaudits entsprechend den Anforderungen und der BAFA durch. Dieses umfasst Kundengespräch, Ortsbegehung, Verbrauchserfassung und Verbraucheranalyse mit Auditbericht durch einen bei der BAFA gelisteten Auditor (Energieaudits duchführende Person nach §7 Abs. 3 i.V.m. § 8b EDL-G“,  bei der BAFA registriert.)

Bei einer größeren Anzahl gleichartiger Standorte, wie z. B. Filialen und Lager, wird das sog. Multi-Site-Verfahren angewendet, d.h. dass aus der Gesamtzahl der Standorte wird eine von der BAFA vorgeschriebene Anzahl stellvertretend für die restlichen Standorte auditiert.

Zusätzliche Tätigkeiten können beauftragt werden, die auch die Durchführung des Audits unterstützen. Der Umfang dieser Tätigkeiten kann individuell festgelegt werden und kann beispielsweise Folgendes umfassen:

  • Koordination und Planung von Messungen (temporär/stationär) inklusive Auswertung
  • Projektmanagement-/Koordinierung im Zusammenhang mit dem Audit
  • Sonstiges

BAFA-Energieberatung Mittelstand

Vollständige Durchführung von BAFA geförderten Energieberatungen für kleine und mittelständige Unternehmen (KMUs)  (Beraternummer 200857)

Energiemanagementsysteme

Wir unterstützen bei der Einführung bzw. Fortführung eines Energiemanagementsystems, dass den Anforderungen der Testierung gemäß der Spitzenausgleichseffizienzverordnung (SpaEfV) oder den DIN EN ISO 50001 entspricht. Wir erstellen die erforderlichen Unterlagen, erstellen Messkonzepte und ermitteln Verbesserungspotentiale. Möglich ist auch die Übernahme der Funktion eines Energiebeauftragten im Unternehmen.

Audits für Energiemanagementsysteme (ISO 50001 / alternative Systeme)

Des Weiteren ist Hinrich Bornebusch als Auditor für Energiemanagementsysteme tätig und hat im Auftrag von Zertfizierungsgesellschaften weit über einhundert Audits in Unternehmen verschiedenster Bereiche wie Metallverarbeitung, Maschinenbau, Herstellung von Kunststoffwaren, Elektrizitätserzeugung, sowie Holz-, Papier-, Druck und Ernährungsgewerbe durchgeführt.

Energiemanagementbeauftragter

Für Unternehmen, die über keinen eigenen Energiebeauftragten für das Energiemanagementsystem (EnMS) verfügen, ist die Bereitstellung eines externen Energiebeauftragten sinnvoll. Der externe Energiebeauftragte übernimmt alle relevanten Aufgaben und koordiniert die Tätigkeiten im Zusammenhang mit dem EnMS im Unternehmen. Er führt seine Tätigkeiten von seinem externen Büro aus und ist nur zeitweise an den Standorten des Unternehmens präsent. Zu seinen Aufgaben gehören u.a.:

  • Aufbau, Organisation, Implementierung, Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung des EnMS nach ISO 50001 oder alternativem System (SpaEfV).
  • Entwicklung, Initiierung und Betreuung der Prozesse mit den Beteiligten extern/intern
  • Schnittstelle zwischen Geschäftsführung, Energieteam und Beteiligten
  • Leitung und Protokollierung der Sitzungen des Energieteams sowie Umsetzung der Beschlüsse
  • Entwicklung und Etablierung des Berichtswesens für das EnMS
  • Erfassung und Analyse der für die Einführung benötigten Daten
  • Steuerung der Verbrauchs- und Zählerdatenerfassung
  • Abstimmung und Festlegung der Energieziele und -kennzahlen mit den Bereichen
  • Entwicklung von Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen
  • Erstellung und Pflege aller entsprechenden Dokumente (EnMS-Handbuch)
  • Durchführung interner Audits und Begleitung der Zertifizierung für das EnMS

Messkonzepte

Zur Ermittlung von konkreten Verbrauchswerten sind Energiemessungen erforderlich. Messungen werden zum Teil auch im Rahmen einer SpaEfV-Testierung oder für die Energetische Bewertung bei der Zertifizierung nach ISO 50001 gefordert. Entsprechend des jeweiligen Zwecks kann ein individuelles Messkonzept pro Standort erstellt werden. Dies kann sowohl temporäre als auch permanente Messungen umfassen. Ggfs. kann auch eine Unterstützung bei Planung, Installation, Durchführung und Auswertung der Messungen erfolgen.

CDM / VER Projekte

Ein Schwerpunkt liegt hier insbesondere auf den Bereich Monitoring und Verifizierung von CDM- und VER-Projekten nach den Kriterien der UNFCCC und Gold Standard. Dazu gehört die Betreung von Projekten z. B. in Costa Rica, Peru, Türkei, China, Bosnien und Herzegowina und Indien, und von Deutschland aus entsprechende Aufgabenbereiche für Projekte in Honduras, der Dominikanischen Republik, Bolivien, Tanzania, Ruanda, Südafrika, Azerbaijan, Indonesien und Malaysia. Die Projekte umfassen verschiedene Technologien, wie z.B. erneuerbare Energie, Abfallwirschaft, Energieeffizienz im industriellen Bereich, Biogas und Biomassetechnologien.

Zusammenarbeit

ecoblu verfügt aufgrund eines langjährigen, vielseitigen Erfahrungs- und Einsatzspektrums über ein ausgezeichnetes nationales und internationales Netzwerk. Auf dieses wird aus der Gründen der Qualitätssicherung oft und gerne zurückgegriffen und um den Kunden ein möglichst breites Spektrum anbieten zu können.